Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)

Varianten der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung

Selbständige BU Ergänzende BU BU-Invest BasisRente mit BU BasisRente StartUp mit BU

Berufsunfähigkeitsversicherungen Übersicht

Beispiel: Architekt geboren April 1983, 1000 € BU Rente, Endalter 67 Jahre.
Selbständige und Ergänzende BU mit Brutto und Nettobeitrag. BU-Invest mit Festbeitrag. BasisRente mit BU hat einen Sparanteil der mit 67 als lebenslange Rente ausbezahlt wird.
Die BasisRente StartUp funktioniert wie die normale BasisRente und hat zusätzliche einen reduzierten Anfangsbeitrag.
Die Werte gelten für die aktuelle Überschussbeteiligung. (Stand: September 2010)

→ Angebot anfordern

Selbständige BerufsunfähigkeitsPolice (SBU)

Die einzelne Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine kostengünstige Einzellösung.

Ergänzende BerufsunfähigkeitsPolice (EBU)

Die ergänzende Variante ist günstiger als die einzelne Police. Bedingung für den Abschluss ist ein bestehender und gleichzeitig abgeschlossener Renten- oder Lebensversicherungsvertrag.

BerufsunfähigkeitsPolice Invest (BU-Invest)

Die BU-Invest hat eine Geld-zurück-Option. Ein Teil des Beitrags wird in Fonds investiert und am Ende des Vertrages steuerfrei ausbezahlt. Der Steuerfrei-Effekt entsteht dadurch, dass kein extra Geld gezahlt wird sondern die Differenz zwischen Brutto und Nettobeitrag angelegt wird. Da die Differenz dem Kunden sowieso steuerfrei zusteht, ist es auch nach vielen Jahren noch steuerfrei.

BerufsunfähigkeitsPolice in der BasisRente (Rürup)

Die BU in der BasisRente kann als Ausgabe steuerlich abgesetz werden, solange der Anteil der Berufsunfähigkeitsversicherung nicht mehr als 49,99% des Gesamtbeitrages überschreitet. Der Anteil für die Altersvorsorge muss also mehr als 50% des Gesamtbeitrags betragen. (Quelle: Einkommensteuerrechtliche Behandlung von Vorsorgeaufwendungen und Altersbezügen
Seite 10 Punkt 18 – PDF: Stellungnahme vom Bundesministerium der Finanzen 317 KB)

Jedoch ist die Besteuerung der BU-Rente etwas ungünstiger. So muss zum Beispiel eine in 2010 beginnende BU-Rente zu 60% als Einnahme versteuert werden.

BerufsunfähigkeitsPolice in der BasisRente (Rürup) StartUp

Die BU in der BasisRente Start Up ist eine besondere Form der BasisRente mit BU. Im Gegensatz zur normalen BasisRente bietet die StartUp einen sehr günstigen Startbeitrag für max. 4 Jahre mit vollem BU-Schutz.

BerufsunfähigkeitsPolice in der PrivatRente

Die BU in der PrivatRente bzw. in der normalen Rentenversicherung ist günstiger als eine einzelne BU-Police, jedoch muss ein gewisser Beitrag für die Rentenversicherung einkalkuliert werden.

BerufsunfähigkeitsPolice in der Direktversicherung (bAV)

Die BU in der betrieblichen Altersvorsorge ist steuer- und sozialabgabenfrei. Dafür ist die Rente auch voll steuer- und sozialabgabenpflichtig. Außerdem kann es Probleme beim Arbeitgeberwechsel geben. Zur Direktversicherung (bAV)

→ Angebot anfordern

Erhöhung der BU-Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung

Bei allen Berufsunfähigkeitsversicherungen der Allianz können Sie innerhalb der ersten 3 Jahre die Berufsunfähigkeitsrente ohne erneute Gesundheitsprüfung aufstocken, wenn Sie im Jahr vor der Beantragung nicht länger als 14 Kalendertage durchgängig arbeitsunfähig waren.

Weitere Möglichkeiten für die Erhöhung der BU-Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung:

  • Geburt/Adoption eines Kindes
  • Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit
  • Abschluss einer Berufsuasbildung
  • Erhöhung des Vorjahreseinkommens von mehr als 10%

Wie wird die Leistung aus der BU-Versicherung besteuert?

Besteuerung der Rente aus einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung

Sofern sie den Einkommensteuerfreibetrag von derzeit 8.004 € (Stand 2010) übersteigt, wird die Berufsunfähigkeitsrente nach § 55 EstDV mit dem so genannten Ertragsanteil besteuert. Dieser richtet sich nach der Restlaufzeit der Rente. Umso länger die Laufzeit, desto höher der Ertragsanteil (siehe Tabelle).

Ertragsanteilbesteuerung bei Leibrenten

Eine bis zum 65. Lebensjahr abgeschlossenen Berufsunfähigkeitsversicherung, welche mit 40 Jahren in Anspruch genommen wird, hat eine Restlaufzeit von 25 Jahren. Der Ertragsanteil in diesem Fall beträgt 26%. Man muss also bei einer BU-Rente von 1000 € monatlich 260 € versteuern. Bei einem Grenzsteuersatz von 30% sind also 78 € Steuern zu zahlen.

Besteuerung der BU-Rente aus einer staatlich geförderten BasisRente (Rürup)

Die Höhe der Besteuerung richtet sich für die gesamte Dauer der Rentenzahlung nach dem Jahr, in dem die Leistung fällig wird (2010 = 60%).

Besteuerung der BU-Rente aus einer Direktversicherung

Berufsunfähigkeitsrenten aus einer Direktversicherung sind voll zu versteuern.

Wofür brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Statistisch gesehen wird jeder 4. Arbeitnehmer in Deutschland berufsunfähig. Rückenleiden, Herz/Kreislauf Probleme, und psychische Krankheiten sind häufige Ursachen dafür. Aber auch ein Unfall kann schnell dazu führen, dass man seinen bisherigen Beruf nicht mehr ausüben kann.

Vom Staat haben Sie keine große finanzielle Unterstützung zu erwarten. Abhilfe schafft hier eine private Berufsunfähigkeitsversicherung.

Eine BU kann zwar nicht vor den gesundheitlichen Problemen schützen, sorgt aber dafür, dass diese für Sie nicht existenzbedrohend werden. Die Angst vor dem finanziellen Absturz kann hiermit genommen werden.

→ Angebot anfordern

Worauf sollte man bei einer BU achten?

Die Prämie orientiert sich an der Rentenhöhe, dem Eintrittsalter, dem Endalter, dem Beruf und dem Gesundheitszustand.

Rentenhöhe

Umso höher die Rente, umso höher der Beitrag.
Eine zu niedrige BU-Rente macht jedoch wenig Sinn, da man im BU-Fall nicht zusatzlich Arbeitslosengeld II beantragen will. Reicht die BU-Rente jedoch nicht aus, wird zusäzliches ALG II nur ergänzend gezahlt. Die BU-Rente wird also angerechnet. Eine zu hohe BU-Rente kostet nur unnötige Versicherungsbeiträge und im Normalfall wird man gar nicht berufsunfähig.

Eintrittsalter

Umso geringer das Eintrittsalter, desto geringer die Prämie. Man sollte sich also schon frühzeitig um eine private Absicherung kümmern.

Endalter

Eine BU bis 65, 60 oder gar nur bis 55 Jahre ist deutlich günstiger als bis 67. Doch es fehlen im Ernstfall viele tausend Euro, wenn die Rentenzahlung oder der Versicherungsschutz endet und man nicht genug für einen früheren Ruhestand gespart hat.

Beruf

Versicherer unterteilen die unterschiedlichen Berufe und Qualifizierungen in Gruppen von A bis E. Berufsgruppe A ist am günstigsten und enthält Berufe wie Ärzte und Architekten. Berufe aus der Gruppe D sind zum Beispiel Friseure und Physiotherapeuten.

Gesundheitszustand

Der Versicherer hat die Möglichkeit bei Vorerkrankungen Zuschläge zu erheben. Außerdem kann er auch bestimmte Ursachen für Berufsunfähigkeit ausschließen. Deshalb ist es sinnvoll möglichst früh eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, da man in jungen Jahren meist keine Vorerkrankungen hat.

Wann und was leistet der Staat?

Seit der Rentenreform von 2001 gibt es vom Staat für nach dem 2. Januar 1961 geborene keine echte Berufsunfähigkeitsversicherung mehr. Es gibt nur noch eine sogenannte Erwerbsminderungsrente.

Dabei gilt die Möglichkeit der Verweisung auf alle Tätigkeiten des allgemeinen Arbeitsmarktes. So kann z.B. ein Ingenieur die Stelle eines Pförtners ausüben müssen.

Die Erwerbsminderungsrente ist unterteilt in:

  • halbe Erwerbsminderungsrente (ca. 16% vom letzten Bruttoeinkommen, wenn man zwischen 3 und 6 Stunden pro Tag in der Lage ist, irgendeine Arbeit zu verrichten)
  • volle Erwerbsminderungsrene (ca. 29% vom letzten Bruttoeinkommen, wenn man weniger als 3 Stunden täglich in der Lage ist, irgendeine Arbeit auszuüben)
Angebot für Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)

Angebot für Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)

Ja, ich möchte ein unverbindliches Angebot für meine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU).

Angebot

Persönliche Angaben

Kontakt

(Erreichbarkeit, Wünsche, weitere Vorgaben)
Sie können sich die Angebote per E-Mail und/oder per Post zustellen lassen.
Ich bin einverstanden, zu Zwecken der Beratung über die Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz telefonisch und per E-Mail kontaktiert zu werden. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit formlos widerrufen.
Wird gesendet

Statt Klassik – Vorsorgekonzept „Perspektive“ ist der neue Klassiker

Schatzbrief – Das Vorsorgekonzept „Perspektive“ löst mehr und mehr den jahrelangen Platzhirschen „Klassik“ ab. …

ueberschussbeteiligung-2016

Allianz Verzinsung 2016

Die Absenkung der Überschussbeteiligung fällt bei der Allianz, mit 0,3 % gering aus. Somit kommt die Allianz Perspektive …

Erneuerbare Energien

Allianz investiert verstärkt in erneuerbare Energien

Anlagen auf dem Prüfstand – Die Allianz hat kurz vor dem Start der mittlerweile beendeten Klimakonferenz in Paris …